Die Kunsthilfe Salzburg wird unterstützt von

Die Kunsthilfe Salzburg wird unterstützt von

News

Künstler

Die Portraits der Künstler/innen

X
Christine Winter
Schauspielerin

Die Kunst des Schauspiels beherrscht, wer über Grenzen hinwegdenkt. „Mit Schauspiel kann ich Strukturen und Muster unserer Gesellschaft aufdecken und in Frage stellen. Ich führe mich in Schicksale ein, nehme möglichst viele Zuschauende mit auf die Reise in die kompromisslose Gegenwelt des Theaters.“ Theater als Sprachrohr erleben, wo man gesehen, gehört und vielleicht auch verstanden wird,ist ihre Ambition.

THEATER IST MEIN SPRACHROHR
„Beim Schauspiel geht es mir primär darum zu bewegen, sei es das filigrane Zahnrädchen der Selbstwahrnehmung hinter der Stirn des Anderen, die rollende Träne, der aufgeregte Herzschlag oder der zuckende Lachmuskel

im Gegenüber.“ Neben Auftritten auf verschiedenen Theaterbühnen, spielte die junge Künstlerin bereits vermehrt Rollen im Fernsehen und in Musikvideos. 

SCHAUSPIEL HÄLT LEBENDIG
Die Macht des Theaters ist so alt wie sein Ritus selbst. „Schauspiel hält lebendig, durch einen spielerisch aktiven Bildungsauftrag, der mich jeden Tag aufs Neue auffordert mit offenen Augen und einem wachen Geist durch die Welt zu gehen.“ Ziel der Akteurin ist die feste Integration des Theaterprojekts „Theater- StattGeflüster“ in der Theaterlandschaft Salzburgs.“ 

X
Christopher Woschitz
Tänzer

Den Tanz als Bewegungs- feuerwerk miterleben – diese Möglichkeit bietet der 21jährige Christopher Woschitz, der als „Chriss Cross“ in der Szene bekannt ist und sich mit viel Ehrgeiz, Engagement & Leiden- schaft auf die Urban Dance Styles spezialisiert. Der junge Künstler hat über 30 Titel, vom Europameister zum Weltmeister in den Kategorien „Hip-Hop & B-Boying / Breakdance“ sowie bei der Österreichischen Show- dance-Meisterschaft 2015 beide Staatsmeistertitel erreicht.

DAS PUBLIKUM DURCH TANZ VERZAUBERN
Das große Talent des jungen Kärntners ist die Kunst, sein Publikum durch Tanzperformances zu verzaubern. „Ich will die Welt anhalten und die internationale Bühne nutzen, meine Leidenschaft zum Tanz auszudrücken.“

DIE LEIDENSCHAFT ZUM TANZ ALS MOTIVATION WEITERGEBEN
Über 100 Schüler unterrichtet er mittlerweile wöchentlich in mehreren Tanzschulen. Bei Events und Projekten kann Christopher sein Wissen an die nächste Generation weitergeben. „Ziel ist es den Ehrgeiz zu wecken,das Selbstbewusstsein zu fördern und die Disziplin zu bündeln, um dann mit der Freude an der Bewegung eine Form des Ausdrucks zu schaffen, die dich so repräsentiert, wie du bist. 

X
Joachim Bischof
Sänger

„Alles, was ich bin und alles was ich sein will, finde ich in der Musik.“ Die Möglichkeit als Sänger und Komponist Texte, Gedanken und Gefühle zum Leben zu erwecken, eine Verbindung aus Klassik und Popularmusik herzustellen, ist immer wieder wie ein neuer Sonnenaufgang für ihn. „Meine eigenen Songs herzustellen ermöglichtmir, meine Kunst für andere Menschen greifbar zu machen,“ erzählt der junge Künstler.

WENN DAS HERZ ALLEGRO SCHLÄGT
Wer den jungen Mozarteum-Studenten hört, spürt den hohen Stellenwert von Musik in seinem Leben. „Ich will Menschen zeigen, wie vielfältig klassische Musik sein kann.“ Der 1996 geborene Musiker war durch seine Zeit bei den Wiener Sängerknaben bereits in vielen Ländern wie in Amerika, China, Spanien und sowie im deutschsprachigen Raum unterwegs.

MIT TÖNEN KUNSTWERKE SCHAFFEN
„Ich liebe es selbst zu komponieren und mitden passenden Tönen Kunstwerke zu schaffen, die bewegen.“ Joachim Bischof möchte seine Stimme weiterbilden und an vielen Salzburger Orten Menschen mit seiner Musik erreichen. 

X
Laura Kokoshka
bildende Künstlerin

Die Welt in Bildern sehen, in Chancen und Möglichkeiten.
Die eigenen Botschaften in Farben verpacken. „Meine Kunst bedeutet mir Alles. Manchmal fühlt es sich an, als würde ich mich nackt auf eine Leinwand nageln. Während ich mich tot stelle, können die Menschen mir durch meinen offenen Brustkorb hindurch direkt in mein Gesicht schauen. Ich glaube nicht, dass Kunst eine Antwort ist. Ich bin mir aber sicher, dass sie die richtigen Fragen stellt.“

MALEREI ALS KUNST DER SELBSTFINDUNG
Nach ihrem Studiums an der FH Salzburg möchte sie sich wieder dem Malen widmen. „Mit meiner Kunst möchte ich die Menschen um mich herum bewegen - all jene, die sich hier und da verloren fühlen oder auch solche, die ein Auge auf die Schönheit der Imperfektion geworfen haben. Ich freue mich schon darauf, neue Wege in der Kunst zu bestreiten.“ 

WER TRÄUME HAT,DER KANN ZIELE LEBEN
Die junge Künstlerin möchte gerne eine Ausstellung und einen Ausstellungskatalog erarbeiten, bei der sie hofft, dass ihr die Kunsthilfe durch ihre Erfahrung und ihr Einfühlungsvermögen helfen kann.

X
Lisa Kuhn
Tänzerin

„Tanz und Akrobatik mit Musik zu verbinden, ist mein Lebenselixier, bedeutet Freude und emotionales Erleben“, so die Künstlerin aus Salzburg. Die junge Tänzerin war bereits im Kindes- und Jugendalter national im Kunstturnen erfolgreich, wechselte 2008 zu Hip-Hop und ließ sich 2012 von der Streetdance School Dmaster für urbane Tanzstile ausbilden.

LIEBE ES, MEINE BEGEISTERUNG MIT ANDEREN ZU TEILEN
Neben der Leidenschaft zur Tanzkultur ist für Lisa die Begleitung von bewegungsbegeisterten Menschen ein wunderschön-magisches Erlebnis. Die Auseinandersetzung mit anderen, das unscheinbare Mit-Erleben, wie aus schüchternen Menschen offene Seelen werden, lässt ihr Herz höher schlagen.

DIE KUNSTHILFE WAR WIE EIN RETTENDER ENGEL FÜR MICH
Nur wer an sich selbst glaubt, dem ist es möglich den nächsten Schritt zu gehen.Durch die gemeinsame Arbeit im Rahmen der Kunsthilfe entstanden neue Perspektiven, die begleitend unterstützt werden.

MEIN TRAUM
„Mein großer Traum ist es, in einer Gruppe fürs Theater und als professioneller Showact gemeinsam mit anderen Künstlern auf verschiedenen Bühnen tanzen zu dürfen.“

X
Lukas Wagner
Slampoet

Wenn Lukas erzählt, weiß man, dass er sich viele Gedanken über die Kraft der Worte macht. „Von klein-auf werden wir darin unterrichtet zu sprechen, deswegen wäre es zu schade, die Macht der Worte nicht zu nutzen“. Wortspielereien, Schüttelreime und das Entführen in eine – lediglich durch Worte begleitete – Fantasiewelt: „Wer über die Macht verfügt, Bilder in den Köpfen der Zuhörer zu platzieren, oder Emotionenim Gegenüber zu wecken, der wird auch seinen Weg erfolgreich gehen.“

 IN DER GEGENWART DIE VERGANGENHEIT VERÄNDERN UND DIE ZUKUNFT GESTALTEN
2008 begann er im Alter von 15 Jahren als Slam-Poet bei Poetry Slams (Literatur- Wettbewerben) aufzutreten, mittlerweile hat er über hundert Auftritte hinter sich. Die Kunsthilfe selbst fungierte bisher als Berater und großer Unterstützer für Motivation, Energie und war somit Antrieb, Zugpferd und Rückendeckung zugleich.

WER SPRICHT, IST SELBSTBEWUSST, ABER WER SPRECHEN KANN, IST KLAR IM VORTEIL
„Die Welt in meinen Augen birgt in jedem Menschen das Potenzial, mit Worten Großartiges zu erreichen. Man muss es nur Entdecken. Nach dem Erfolg seines eigenen, großen Poetry Slams in Dornbirn, setzte er sich zum Ziel,auch in Salzburg eine aktive Poetry-Slam Community aufzubauen. 

X
Magdalena Huber
Sängerin

Kunst ist in Emotionen verpackt, Inhalte zu transportieren. Gesprochenes Wort ist das Eine, gesungenes das Andere. „Das Singen macht es mir möglich, meinen tiefsten Sehnsüchten, Wünschen und Gefühlen einen Ausdruck zu verleihen und all dies, was im Alltag durch monotones, engstirniges Arbeiten verloren geht, in Liedern wiederherzustellen.“ Wenn Magdalena singt, dann ist das ein Eintauchen in eine andere Welt. Nicht nur für sie, sondern für jeden, der dies miterleben darf.

GESCHICHTEN AUS DEM LEBEN – VERPACKT IM GESANG
Die erst 18-jährige Sängerin erzählt: „Es sind die allgegenwärtigen Gedanken, die voller Fantasie und Hoffnung sind, welche in meinen Texten auftauchen und die ich nur durch die Musik zu übermitteln weiß.“ Die Kunsthilfe begleitet die Produktion ihres ersten Musikvideos zu einem selbstgeschriebenen Song, das bei Magdalena als nächstes großes Ziel und als Chance für die Zukunft feststeht.

MUSIK IST BERÜHRUNG
Einmal von der Musik zu leben, ist ein großes Ziel der jungen Salzburgerin. Dass die nächsten Schritte nicht die einfachsten sind, ist ihr bewusst. Die Kunsthilfe Salzburg dient hierbei begleitend, fordert und fördert in vielerlei Hinsicht und bildet den roten Faden, an dem gemeinsam Schritt für Schritt gegangen wird.

X
Sarah Wagner
Schauspielerin

„Das Schauspiel bringt die Menschen zusammen. Sei es durch das gemeinsame Spiel, durch den kreativen Austausch oder die Wissensvermittlung bei Workshops“, nicht nur deswegen ist die junge Sarah Wagner vom Theater so begeistert: „Für mich gibt es kein schöneres Gefühl, als die Freude des Spiels selbst zu erleben und von der Bühne aus die Seele der Menschen zu erreichen.“

DIE KUNSTHILFE ALS WEGWEISER
Nicht nur als Wegweiser, sondern auch als Inspiration konnte die Kunsthilfe für Sarah hilfreich sein: „Ohne die Kunsthilfe wäre mein künstlerischer Weg ein anderer gewesen, der nicht so viel Freude und Mut zum Neuen für mich gebracht hätte.“ Die Schwierigkeit lag im Endeffekt darin, verschiedene Disziplinen zu verbinden. Die Master-Arbeit des Psychologie- Studiums der talentierten Künstlerin konnte parallel zur Arbeit im Theater nur durch die Begleitung der Kunsthilfe so umgesetzt werden.

SCHRITTE GEHEN
Bei der jungen Schauspielerin ist der Wille stark, eigene Kompetenzen im Bereich der Theaterpädagogik auszubauen und sich weiterzubilden, um somit auch beruflich darauf aufzubauen. Zudem hat Sarah Wagner auch die persönliche Intention, wieder tiefer ins Schauspiel selbst einzusteigen.

X
Thomas Rieder
Beatboxer

Beatbox ist Kunst; Sprachkunst bedeutet für den gebürtigen Salzburger Spaß, Freude und Leidenschaft. „Beatbox ist für mich, auf einer anderen Ebene zu kommunizieren, Verbindung mit anderen Menschen schaffen, mit Künstlern in einen gemeinsamen Flow kommen ...“

VOM WORT ZUM TON ZUR SCHRIFT ZURÜCK
Der gekürte Beatbox-Meister hat u.a. im letzten Jahr die Arbeit am weltweit ersten Beatbox- Lehrbuch „THE REAL BEATBOX SCHOOL“
(für Unterricht und Selbststudium) abgeschlossen und fokussiert sich aktuell auf die Verbreitung der Beatbox-Kultur im deutschsprachigen Raum. Dies geschieht durch Workshops, Fortbildungen und Auftritte. Thomas Rieder ist nicht nur Beatboxer, sondern fungiert auch als Sprachrohr für die Jugend. „Beatbox ist Ausdruck in einer kreativen Form.“

DIE KUNSTHILFE TREIBT MICH WEITER VORAN
Die Kunsthilfe vermittelte die Zusammenarbeit mit zooom productions, einem Kunsthilfe- Gründungsmitglied, wodurch der junge Beatboxer fachkundig bei Marketingaktivitäten unterstützt wird. „Die Kunsthilfe ist für mich Ansprechpartner, vermittelte Auftritte, Kontakte zu Künstlern und hilft, mein Netzwerk auszubauen.“ 

Künstlerförderung

Die Kunsthilfe Salzburg steht jungen Kunstschaffenden im Alter zwischen 12 und 30 Jahren in den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Bildende Kunst, Medien, Literatur, Film und Neuen Szenen grundsätzlich hilfreich zur Seite. Jungen Künstlerinnen und Künstlern wird Hilfe zur Selbsthilfe angeboten, um mit Eigenverantwortung Chancen und Perspektiven zu nutzen, einen Platz in der Kunstszene einzunehmen.

Erste Förderungen gelten unterstützungswürdigen jungen Künstlerinnen und Künstlern, die ihre eigenen Kunstprojekte umsetzen möchten, bereit sind, ihr Können durch Workshops an Kinder und Jugendliche zu vermitteln – Talent, Kreativität und Engagement in ihrem Kunstbereich aufweisen und einen Bezug zu Salzburg aufzeigen.

Über uns

Über uns

DIE KUNSTHILFE SALZBURG STELLT SICH VOR

Die Kunsthilfe Salzburg wurde gegründet, um sich mit jungen, talentierten Künstlerinnen und Künstlern geistig auseinanderzusetzen und ihnen praktisch und wirtschaftlich zur Seite zu stehen. Die kreative Kraft junger Kunst wird mit Wirtschaft, Bildung und Sozialem vernetzt. Eine Plattform kunstinteressierter Förderer und Unternehmer wird sinnstiftend aufgebaut, um gemeinsam Perspektiven und Chancen für die Zukunft nutzen und unterstützen zu können.

ZU FÖRDERNDE KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER

Die Kunsthilfe Salzburg fördert junge Künstlerinnen und Künstler in den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Bildende Kunst, Medien, Literatur, Film und Neuen Szenen. Die Kunsthilfe unterstützt sie, ihre künstlerische Entwicklung zu verfolgen und ihre Talente und Fähigkeiten zu entfalten. Durch die Vermittlung ihrer kreativen Kraft wird das Bewusstsein des Wertes der jungen Kunst gehoben.

VERNETZUNG

Die Kunsthilfe Salzburg vernetzt junge talentierte Künstlerinnen und Künstler individuell mit Förderern und Partnern. Die kreative Kraft der Kunst kann durch vielseitige Projekte, Auftritte oder Workshops vermittelt werden. Durch die Angebote innovativer Kunstschaffender kann kreatives Denken und Gestalten in Gesellschaft, Bildung, Sozialem und Wirtschaft verstärkt werden und einzigartige Partnerschaften entstehen lassen.

FÖRDERER UND PARTNER

Die kunstinteressierten Förderer und Unternehmer zeigen durch ihre Mitgliedschaft bei der Kunsthilfe persönliches Engagement und verantwortungsvolles Unternehmertum auf. Als Mitglied erfahren Sie durch junge Künstlerinnen und Künstler Emotion, Kreativität und Impulse für ihr Wirken. Partnerschaften tragen zu einer Gesellschaft der gegenseitigen Wertschätzung bei, ermöglichen eine bunte, anregende Kunstszene und bereichern in Zukunft das Kultur- und Wirtschaftsimage Salzburgs.

Mitglieder

Werden Sie Mitglied

„In jedem Menschen lebt ein ursprüngliches Bild seiner selbst, das darauf wartet, endlich leben zu dürfen.“

(Uwe Böschemeyer)

Seit jeher prägen Künstler das Leben der Menschheit mit Musik, Tanz, Theater, Bildender Kunst, Literatur,… Ohne diese Vielfalt wäre in unserem Alltag keine Fantasie und Kreativität, Wertvolles für die Ewigkeit könnte nie entstehen! Die schöpferische Kraft der Kunst ist die Grundlage für die kulturelle Entfaltung in unserem Leben. Als Mitglied der Kunsthilfe Salzburg wirken Sie direkt an der Entwicklung kultureller Vielfalt der jungen Kunst mit. Sie erfahren Inspiration von jungen Kreativen für Ihr persönliches und berufliches Tun in einem fruchtbringenden Netzwerk kunstinteressierter Mitglieder.

Als Mitglied und Förderer tragen Sie mit Ihrem Beitrag zu einer aktiven Gestaltung eines lebendigen und spannenden Kulturlebens in Salzburg bei und ermöglichen die Entwicklung einer in Österreich einzigartigen Form der privaten Förderung für junge Künstlerinnen und Künstler. Lassen Sie uns gemeinsam zukunftsweisende Künstlerinnen und Künstler bei der Entfaltung ihrer Talente und Fähigkeiten unterstützen. Helfen Sie mit, dass die „Kultur des Gebens“ wieder gelebte Verantwortung ist! Wir freuen uns, Sie im Kreis der Kunsthilfe Salzburg begrüßen zu können.

Presse

Sie befinden sich im Pressecorner

Kontakt

Kontakt

KUNSTHILFE SALZBURG/

Kräuterhofweg 7
5020 Salzburg

ANSPRECHPARTNER/

Mag.(FH) Eva Weissenbacher
T: +43 (0) 664 548 99 04
E: office@kunsthilfe.at

Dominique Schichtle
T: +43 (0) 660 558 30 21
E: office@kunsthilfe.at

Was ist die Summe aus 8 und 9?

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über aktuelles.
Hier können Sie unseren Online Newsletter abonnieren: